HAßFURT

Totenmesse ohne Todesangst

Ein Requiem erklang am Vorabend des Volkstrauertages in der Kirche am Marktplatz. Es war keine gewöhnliche Totenmesse, denn mit dem Werk des Franzosen Gabriele Fauré stand ein kirchenmusikalisches Werk zur Aufführung, das von enorm zuversichtlichem Charakter geprägt ist. Ungewöhnlich war auch die Besetzung, denn kein katholischer Geistlicher hielt die Messe, sondern der evangelische Dekanatskantor Matthias Göttemann war mit seiner Kantorei Haßberge zu Gast in der katholischen Pfarrkirche.
Mit Kantorei Haßberge, den Solisten Tobias Germeshausen (Bariton), Maria-Theresa Freibott (Harfe) und Lana Jelenkoviæ (Orgel) sowie dem Orchester Würzburg führte Matthias Göttemann Werke französischer Komponisten in der Pfarrkirche auf.

Digital-Abo monatlich kündbar

HT Digital-Abo
  • Unbegrenzter Zugriff auf hassfurter-tagblatt.de
  • monatlich kündbar
  • ePaper-Archiv bis 2012 online verfügbar
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 3,40 EUR
Für Neukunden:
mtl. 19,50 EUR

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf hassfurter-tagblatt.de.
  • Zugriff auf die ePaper-Ausgabe des aktuellen Tages.
einmalig 1,80 EUR

Monatspass

  • 31 Tage unbegrenzter Zugriff auf hassfurter-tagblatt.de.
  • Zugriff auf die ePaper-Ausgaben
einmalig 20,60 EUR