KNETZGAU (CR)

Für Extremniederschläge gerüstet

Einige Außentermine standen in der Sitzung des Knetzgauer Bauausschusses auf dem Programm. In der Laubach- und Haigstraße in Knetzgau sind die Wasserleitungen erneuert worden. Auch Gasleitungen wurden bei dieser Gelegenheit mit verlegt. Die Energielieferanten für die Gas- und Stromversorgung hätten sich sehr kooperativ gezeigt, so Martin Mantel vom Bauamt. So wurden im Bedarfsfall die Gasanschlüsse bis zum Hausanschluss verlegt. Bis zum Ende des Monats soll mit der Aufbringung der Asphaltdecke die Sanierungsmaßnahme an beiden Straßen fertiggestellt sein. Auch in der Dr.-Stettler-Straße in Westheim sind die Straßenbaumaßnahmen abgewickelt. Für den ausgebauten Flur- und Feldweg im vorderen Bereich, der sich in einem mangelhaften Zustand befindet, plädierte Bürgermeister Stefan Paulus für eine einfache Lösung: eine neue Teerschicht. Die Arbeiten für die Renaturierungsmaßnahmen am Stöckigsbach in Knetzgau sind weitgehend vorangeschritten, wovon sich das Gremium überzeugen konnte. Auch das Regenrückhaltebecken am Westheimer Bach sei größtenteils abgeschlossen, so Hugo Barthel vom Ingenieurbüro „proterra“. Barthel gab den Gemeinderäten detaillierte Informationen zu den technischen Daten für das Bauwerk, das in drei Wochen fertiggestellt sein soll. Das bestehende Rückhaltebecken am Milscherangerbach dient ebenfalls zur Verbesserung des Hochwasserschutzes. Durch neue Auflagen mit einer technischen Aufstockung wäre es laut Barthel möglich, den Hochwasserschutz nochmals zu optimieren. Ein neuer Schieber könnte den momentanen Wasserdurchlass von 1,8 Kubikmetern in der Sekunde auf 0,9 Kubikmeter in der Sekunde drosseln. Barthel sieht zwar momentan noch kein Problem. Aber da die Maßnahme vom Wasserwirtschaftsamt als Entgegenkommen des Amtes durch bereitgestellte Fördergelder in Planung sei, sollte man die Maßnahme auch ausführen, um für Extremniederschläge gewappnet zu sein.
Das Regenrückhaltebecken am Westheimer Bach ist fast fertiggestellt. Momentan laufen verstärkt die Arbeiten zur Gestaltung des Umfeldes.

Digital-Abo monatlich kündbar

HT Digital-Abo
  • Unbegrenzter Zugriff auf hassfurter-tagblatt.de
  • monatlich kündbar
  • ePaper-Archiv bis 2012 online verfügbar
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 3,40 EUR
Für Neukunden:
mtl. 19,50 EUR

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf hassfurter-tagblatt.de.
  • Zugriff auf die ePaper-Ausgabe des aktuellen Tages.
einmalig 1,80 EUR

Monatspass

  • 31 Tage unbegrenzter Zugriff auf hassfurter-tagblatt.de.
  • Zugriff auf die ePaper-Ausgaben
einmalig 20,60 EUR