publiziert: 16.02.2017 04:45 Uhr
aktualisiert: 16.02.2017 04:48 Uhr
» zur Übersicht News
    
    
Artikel
 
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text Hochfilzen (dpa)

Schempp will WM-Medaille beim Klassiker in Hochfilzen

Im dritten Einzelrennen der WM unternimmt Simon Schempp den nächsten Versuch, seine erste Einzelmedaille bei einer Weltmeisterschaft zu holen. Favorit ist wieder Martin Fourcade. Im Klassiker über 20 Kilometer kommt es vor allem auf sicheres Schießen an.

  • Medaillenchancen Simon Schempp gehört mit seinen deutschen Teamkollegen zum erweiterten Kreis der Medaillenanwärter. Foto: Barbara Gindl 
Bild   von  
 

Das wird wieder ein langer Biathlon-Tag. Im Klassiker über die 20 Kilometer sind 102 Skijäger am Start - und die Gold-Kandidaten laufen am Anfang und am Ende.

Der Russe Anton Schipulin beginnt am Donnerstag mit der 1, der Franzose Martin Fourcade bekam die 4 zugelost. Der zweimalige Silbermedaillengewinner Johannes Thingnes Bö aus Norwegen startet mit der 96. Die deutschen Skijäger um Sprint-Weltmeister Benedikt Doll reihen sich zwischen 27 und 77 ein.

DIE STARTNUMMERN

1 Anton Schipulin
4 Martin Fourcade (Frankreich)
9 Michael Rösch (Belgien)
27 Erik Lesser
31 Alexander Loginow (Russland)
46 Simon Schempp
58 Benedikt Doll
77 Arnd Peiffer
81 Emil Hegle Svendsen (Norwegen)
95 Ole Einar Björndalen (Norwegen)
96 Johannes Thingnes Bö (Norwegen)

DIE DEUTSCHEN gehören zum erweiterten Kreis der Medaillenanwärter. Doch vor allem Simon Schempp steht unter Druck. Im Gegensatz zu Doll, Erik Lesser und Arnd Peiffer hat er bei einem Biathlon-Großereignis noch nie eine Einzelmedaille gewonnen - die drei sind sogar Weltmeister.

«Ich würde ihm eine Einzelmedaille sehr gönnen und wünschen. Denn er verdient es, langsam da oben zu stehen, da er die letzten Jahre der beste Deutsche war und gute Ergebnisse gebracht hat», sagt Rekord-Weltmeisterin Magdalena Neuner.

Schempp arbeitet seit geraumer Zeit auch mit einem Mentaltrainer zusammen. Sein bisheriges WM-Abschneiden sei jedoch nicht der Grund. Aber am Montag, als der Staffel-Schlussläufer am Ruhetag nach den Enttäuschungen in Sprint und Verfolgung nach Hause fuhr und dort trainierte, trafen sie sich: «Wir sind immer in Kontakt.»

Zimmerkollege Doll glaubt an Schempp. «Er will endlich seine erste WM-Einzelmedaille. Das sieht man ihm auch an.»

    
    

Diesen Artikel

Kontakt Redaktion     An Bekannten versenden     Druckversion
    
Anzeige
    

Kleinanzeigen aufgeben

Private Kleinanzeigen
Geben Sie jetzt Ihre Anzeige bequem über unser Online-Formular auf. »mehr
    
    

Mediadaten

MediadatenAlle Daten auf einen Blick
Unsere Anzeigen-Preisliste mit Anzeigenschlusszeiten und AGB zum Download. »mehr
    
    

Tickets

MediadatenAktuelle Eintrittskarten
Wir haben für Sie eine große Auswahl an Eintrittskarten für Kultur, Sport und sonstige Veranstaltungen erstellt. »mehr
    
    

Jetzt Fan werden

    
Anzeige